Licht im Totenreich

Mit Beginn unseres Lebens wird unsere Selbst in eine Inkarnation geführt und wählt einen Körper, der in der in der ayurvedischen Theorie aus fünf Schichten besteht - den Pancha Koshas. Es sind die physische Hülle (Nahrungskörper), der Energiekörper oder Vitalkörper, der Mentalkörper der Gedanken und Gefühle offenbart und der Weisheitskörper, der Gedanken aus Bewusstsein und Unterbewusstsein zum Ausdruck bringt. Die äußere Körperschicht nennt man den Glückseeligkeitskörper, den verborgenen Kern im Inneren. Ich nenne diesen gerne auch unseren göttlichen Funken.

Mit der Energie der Seele (maha prana) werden diese Körper durchströmt. Wir identifizieren uns mit unserem Körper - aber wir sind nicht unser Körper - unser Körper ist der manifestierte Ausdruck unserer Seelenabsicht in einer festgelegten Raum-/Zeitebene.

Endet das Leben, empfinden wir Trauer, beginnt das Leben neu, erfreuen wir uns der Geburt. Erkennen wir unsere Unendlichkeit, überwinden wir Schmerz und begleiten unsere Liebsten liebevoll über die Schwelle.

Wenn wir wissen, welchen Prozess der Sterbende durchläuft, dann können wir aus einer anderen Perspektive helfen und dem Sterbenden Orientierung und Zuversicht in seinem Transformationsprozess geben.

Auftrag: Erwerb des Buches "Licht im Totenreich" oder

zurück zum Menü