Startseite | Impressum | Kontakt | Datenschutz

Partnerschaft, Eltern und Kinder

Welche Thematik finden wir im Du wieder? Welche Eigenschaften haben wir an unsere Beziehungspartner, Eltern oder Kinder ausgelagert? Wollen wir die Energie, die uns der Andere spiegelt, ändern? Können wir diese Konfliktströme akzeptieren lernen?

Wir lernen die Mechanismen der Abhängigkeit zu durchschauen und zu durchbrechen.

Selbsterkenntnis im Gegenüber
Beziehungen helfen zur Selbsterkenntnis. Der Sinn liegt also darin, sich selbst zu erkennen, nicht damit, mit sich selbst zufrieden zu sein. Freunde und Partner sind Spiegelbilder des Selbst, in denen wir uns wiederfinden. Wir können die Energie, die uns der Andere spiegelt, nicht ändern, wir können aber lernen, diese Konfliktströmung zu akzeptieren und mit ihr umzugehen. Wenn also unharmonische Aspekte wirken, dann ist es unsere Aufgabe, diesen Menschen ohne Vorurteil und Kritik zu akzeptieren. Wenn wir verlangen, dass der Partner oder Freund, ein Verhalten annimmt, das für ihn nicht authentisch ist und er diesen Wunsch aber nicht erfüllt,sind wir frustiert. Diese Mechanismen der Abhängigkeit gilt es zu durchschauen und zu bearbeiten.